Das Museum
StartseiteDas Museum: Unser Haus: 

Das Museum

Das Deutsche Röntgen-Museum in Remscheid-Lennep ist einzigartig. Es beherbergt eine weltweit einmalige Sammlung zur Biographie Wilhelm Conrad Röntgens und der Entdeckung, Erforschung und Anwendung der Röntgenstrahlen in den unterschiedlichsten Fachgebieten.

Auf 2100 qm Ausstellungsfläche erhalten unsere Besucher anhand erlebnisreicher Inszenierungen mit Originalexponaten, interaktiven Stationen, Modellen, Fotos und Filmen einen spannenden Einblick in die faszinierende Welt der Röntgenstrahlen.

Schlaglichter der Geschichte des Museums

1932      Gründung des Museums am Geburtsort Röntgens
1937      Erster Museumsanbau
1951      Umbenennung in „Deutsches Röntgen-Museum“
1959      Zweiter Museumsanbau
1964      Das Geburtshaus Röntgens wird Teil des Museums
1983      Museumsdidaktische Neugestaltung mit Fokus Medizin
1996      Eröffnung des neuen Eingangsbereichs
2002      Restrukturierung und Neupositionierung
2004-07 Erster Bauabschnitt der Neukonzeption     
2008-10 Zweiter Bauabschnitt der Neukonzeption
2015      geplante Fertigstellung des abschließenden dritten Bauabschnitts